11.9.06

Ich bin NICHT Papst

Vriendjes, der Papst ist in Bayern und überall wird fröhlich über diese tolle Besuch berichtet. Entschuldigen Sie bitte, ich muss mich kurz mal übergeben! Diese Wir-sind-Papst Scheisse (sorry aber eine Kraftausdruck muss mal drin sein!) ist nicht nur dumm, sondern auch gefährlich. In die Medien wurde diese Event gestern mit die WM Stimmung verglichen, auf diverse Sender in die TV hiess es sogar Papst-Party-Stimmung! Hallo? Nur weil der Papst nun Deutscher ist, wird plötzlich von ihm berichtet, als sei er eine Popstar? Frau de Mol ist schlecht... die katholische Kirche trägt dazu bei, dass zum Beispiel in Afrika zahllose Menschen an AIDS erkrankt sind - weil Kondome darf es ja laut Papst nicht geben. Als Kardinal verhasst, weil er so eine humorlose, ultrakonservative Pfaffe war, ist nun der Germanen-Papst plötzlich eine ganz tolle VIP. Die Medien stürzen sich auf ihn volle Begeisterung, in alle 4 News-Sendungen, die ich heute sah, war keine einzige kritische Ton. Alles lari-fari-happy-bayrisch. Dieser Mann findet Homosexualität eine ‚schwere Verirrung' und bezeichnet sie als ‚anormal'. Diese Mann glaubt, dass Harry Potter dem Christentum schadet und man dagegen angehen muss. Dieser Mann hat gesagt: erst kommt der Glaube, dann kommt die Moral. Dieser Mann lässt seine Priester in Afrika verkünden, dass Kondome Löcher haben und eh nix nützen und dass alle, die Sex mit Gummi haben, in eine schreckliche Höllenfeuer kommen werden (was dort dann leider auch viele glauben!).
Nun mag man in Kreuzberg in eine Café sitzen und denken, lass doch die alte Mann im Kleid reden - aber Vriendjes:
Weltweit gibt es etwa 1,1 Mrd Katholiken - und die meisten hören auf diese gefährliche reaktionäre Papst! Und während hier lustig die Papst Party abgeht, sterben jede Tag in Afrika mindestens 6000 Menschen an Aids, weil Gottes Rottweiler meint, Kondome sind eine Tod-Sünde. Also die Slogan hätte lieber "Wir sind Massenmörder" heissen sollen...
Sehr toll finde ich die Forderung von Frau Ranke-Heinemann
-
die erste Frau der Welt, die eine Professur für katholische Theologie erhielt und die erste Frau der Welt, die sie wieder verlor und exkommuniziert wurde , weil sie an die Jungfrauengeburt zweifelte:
" Ich klage sie an, an Krankheit und Tod vieler Menschen die Schuld zu tragen mit ihrer unsinnigen, unerbittlichen Behauptung, daß Kondome Löcher hätten und in die Hölle führten. Ich verlange vom Vatikan, allen betroffenen Ehefrauen Afrikas und weltweit die medizinische Versorgung zu finanzieren und ihnen und ihren Familien Schadensersatz zu leisten. Die Pädophilieskandale haben die Kirche viel Geld gekostet. Ich sehe nicht ein, wieso HIV-Infizierung und Tötung von Ehefrauen nicht ebenfalls finanzielle Folgen für die Verursacher haben sollten."


Song of the Day: We Didn't Start The Fire, Billy Joel


Kommentare:

skfatal hat gesagt…

meine volle zustimmung(!) und dieses wunderbare bild, dass den kern der sache wohl trifft:

der beweis

btw erzählte mir mal eine insiderin, dass aids in simbabwe von den dominikanerInnen zB tb2 genannt wird, weil, "wenn es hiv/aids genannt werden würde, würden die menschen zu große angst davor bekommen." (sic!)

Agrippina hat gesagt…

Sie haben vollkommen recht. Ich bin auch nicht Papst.

Anonym hat gesagt…

gratuliere zu diesem statement.genial.bei walt disney wäre er besser aufgehoben,als zeichentrickvorlage für ne fiese ratte!so als sinnbild der falschheit.aber eigentlich sollte man das der tierwelt nicht antun.